Schule Grumbrechtstraße

Die Schule Grumbrechtstraße liegt in Harburg Heimfeld. Rund 540 Mädchen und Jungen besuchen derzeit die Schule. Mehr als 70 Pädagoginnen und Pädagogen verschiedener Berufsgruppen (Erzieher/innen, Diplom-Sozialpädagog/inn/en, Grund- und Sonderschullehrer/innen) arbeiten hier.
Für Kinder im Jahr vor dem eigentlichen Beginn der Grundschulzeit bieten wir Vorschulklassen an. Ab der ersten Klasse findet der Unterricht in jahrgangsübergreifenden Lerngruppen statt, die jeweils zwei Jahrgänge umfassen, nämlich 1 und 2, 3 und 4 sowie 5 und 6. Auf diese Weise tritt das Helfen ganz selbstverständlich in den Vordergrund, während die Konkurrenz in den Hintergrund tritt.
Im Zentrum steht das individualisierte Lernen, das heißt: Jedes Kind arbeitet nach seinen Voraussetzungen und Fähigkeiten und wird dabei mit individuell zugeschnittenen Angeboten und entsprechender Begleitung unterstützt und gefordert. Der Unterricht gliedert sich in den Basis- und den Projektunterricht. Während im Basisunterricht der Erwerb der grundlegenden Fertigkeiten in Deutsch und Mathematik im Fokus stehen, geht es im Projektunterricht vornehmlich um das entdeckende, vernetzte Lernen.
Großen Wert legen wir auf die Unterrichtsqualität. Wir beteiligen uns an verschiedenen Leistungstests, deren Ergebnisse in die Unterrichtsentwicklung einfließen. In den kompetenzorientierten, notenfreien Zeugnissen erhalten die Schülerinnen und Schüler differenzierte Rückmeldungen zu ihrem Leistungsstand. Wir nehmen am Schulversuch »allesKönner« teil.
Die Schule Grumbrechtstraße ist eine gebundene Ganztagsschule im Aufbau. Derzeit werden bereits die Jahrgänge 5 und 6 im gebundenen Ganztag beschult. Dies bedeutet, dass die Kinder auch Nachmittagsunterricht erhalten. In den anderen Jahrgängen arbeiten wir im offenen Ganztag. Hier gibt es ein Nachmittagsangebot, das aber nicht angewählt werden muss. Mit Fertigstellung unseres Neubaus soll der gebundene Ganztag schrittweise weiter ausgebaut werden.
Als Schwerpunktschule Inklusion nehmen wir auch Kinder auf, die einen sonderpädagogischen Förderbedarf in den Bereichen körperlich-motorische Entwicklung (z. B. Kinder, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind), geistige Entwicklung (z. B. Kinder mit einem Down-Syndrom), Sehen oder Hören und Kinder mit einer autistischen Störung (z. B. Asperger). Für diese Kinder verfügen wir speziell über entsprechendes Personal, Fachkompetenz und langjähriger Erfahrung.
Unser Schulleben ist geprägt von einer Vielzahl an Projekten und Angeboten, zu denen u. a. und eine Bläsergruppe, das Kooperationsprojekt TuSch (Theater und Schule) und unser Gewächshaus gehören.
Als sechsjährige Grundschule arbeiten wir eng mit den benachbarten Gymnasien und Stadtteilschulen, aber auch mit den anderen drei Schulversuchsschulen zusammen.

Hier geht es zur Website der Schule Grumbrechtstraße.

Teilnehmende Schulen