Inklusion

Vorwort für die deutschsprachige Ausgabe

Wie viele IntegrationspädagogInnen haben wir die zunehmende Debatte um Schulqualität mit einem gewissen Misstrauen verfolgt, lag es doch oft nahe, dass Qualität und Leistungssteigerung unter ökonomischen Vorzeichen mit der Forderung nach verschärfter Selektion und Homogenisierung verbunden wurden. Um so froher waren wir, als 2000 auf einer Tagung in Manchester der Index for Inclusion vorgestellt wurde. Mit ihm begegnete uns erstmalig die Verbindung zwischen Prozessen der Schulentwicklung und dem Leitbild der inklusiven „Schule für alle“. Zunächst hat uns die Verbindung von Lernen/Leistung und Teilhabe irritiert, doch eigentlich ist es nichts anderes als die gelungene Synthese der Herausforderung und der gegenseitigen Bedingung von kognitivem und sozialem Lernen innerhalb einer guten Schule.

Den vollständigen Index für Inklusion können Sie hier herunterladen

inklusionsindex